Generali Deutschland mit reduziertem Gewinn

Aufgrund starker Zuwächse in der Lebens- und der Krankenversicherung hat Generali Deutschland seine Prämieneinnahmen im ersten Quartal um 5,7 Prozent auf 4,2 Mrd. Euro steigern können. Einen Einbruch erlebte die Versicherungsgruppe dagegen beim Kapitalanlageergebnis, das von 531 Mio. Euro auf 274 Mio. Euro sank. Das Konzernergebnis fiel von 65 Mio. Euro auf 30 Mio. Euro. Für das laufende Jahr gab Generali Deutschland keine Ergebnisprognose ab. Der Versicherer, der mit den Marken Aachen Münchener, Central, Cosmos und Generali arbeitet, geht aber davon aus, weiter Marktanteile zu gewinnen. Ilse Schlingensiepen

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit