Allianz luchst Talanx Manager ab

Der bisherige Chef des VW-Versicherungsdiensts, Karsten Crede, wird am 1. Dezember Vorstandsmitglied der Allianz-Industrieversicherungstochter Allianz Global Corporate & Specialty. Entsprechende FTD-Informationen bestätigte die Allianz. Crede wird das globale Geschäft mit den Autoherstellern verantworten. Der 41-Jährige sollte eigentlich zum 1. November beim Allianz-Rivalen HDI-Gerling antreten. Im Mai hatte er einen entsprechenden Vorstandsvertrag mit der Talanx-Tochter unterschrieben. Allerdings hat Talanx inzwischen eine weitreichende Umorganisation angekündigt. Das hätte Credes künftige Zuständigkeiten geändert. Crede war zuletzt vier Jahre bei VW für das weltweite Versicherungsgeschäft der VW Financial Services zuständig. Dazu gehört ein Bestand von mehr als einer Million Pkw, die der VW-Versicherungsdienst über die Autohäuser versichert. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit