GDV fordert Staatshilfen für Landwirte

Der deutsche Versichererverband GDV verleiht seiner Forderung Nachdruck, dass der Staat Mehrgefahrenversicherungen bezuschussen soll, mit denen Landwirte auch Dürrerisiken absichern können. Üppige Prämien und hohe Selbstbehalte sorgen bislang dafür, dass sich Landwirte zwar gegen Hagel, Starkregen, Sturm und Frost versichern, nicht aber gegen Dürre. Würde der Staat wie in anderen Ländern die Hälfte der Prämien übernehmen, dürfte das nach den Vorstellungen des GDV die Verbreitung der Policen erhöhen und staatliche Ad-hoc-Hilfen für Bauern wie im Dürrejahr 2018 überflüssig machen. Auch … Lesen Sie mehr ›

VM NewsQuiz 43 Versicherungsquiz Insurance Quiz

VM NewsQuiz Nr. 44

Im 15. Jahrhundert besiedelten europäische Seefahrer einen neuen Kontinent (auf dem natürlich schon andere Menschen lebten), heutzutage kann es auch mal anders herum laufen. Das amerikanische Insurtech Lemonade hat seinen Schritt auf fremden Boden gewagt und den Geschäftsbetrieb in einer europäischen Stadt aufgenommen. An welchem Standort Firmengeschichte geschrieben wurde und viele weitere Antworten finden Sie im VM NewsQuiz Nr. 44. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

Mehr Geschäft durch den Klimawandel

Durch den voranschreitenden Klimawandel steigt das Bedürfnis der Landwirte, sich gegen Elementarschäden zu versichern. Davon zeigte sich Rainer Langner, Vorstandschef der Vereinigten Hagelversicherung, auf einer Veranstaltung des Großmaklers Aon in Hamburg überzeugt. Die fortschreitende Spezialisierung landwirtschaftlicher Betriebe und der Preisdruck auf landwirtschaftliche Erzeugnisse führt dazu, dass Ereignisse wie Hagel, Dürre und Frost schnell die Existenz von Agrarunternehmern bedrohen. Langner sorgt sich insbesondere um Spätfrost-Ereignisse, die aufgrund immer früherer Blütephasen bestimmter Pflanzen häufiger auftreten. … Lesen Sie mehr ›