Autorenarchiv

     
Der Versicherungsmonitor wird von zahlreichen Autorinnen und Autoren gemacht.
    
   
 
In der Redaktion sind:
    
Kaja Adchayan
Katrin Berkenkopf
Christian Bellmann
Herbert Fromme
Anna Gentrup
Anne-Christin Gröger
Patrick Hagen
Friederike Krieger
Nina Nöthling
Ilse Schlingensiepen
Jonas Tauber

  • VM NewsQuiz Nr. 88

    VM NewsQuiz Nr.88 Insurance Quiz

    Personelle Änderungen kommen in der Branche regelmäßig vor – teilweise absehbar, teilweise nicht. Wer hat überraschend bekannt gegeben, die Talanx zum 1. September 2020 zu verlassen, und in welcher Region hat Generali Deutschland-Chef Giovanni Liverani den Corona-Lockdown verbracht? Diese und viele weitere Antworten gibt es im VM NewsQuiz Nr. 88. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

  • Corona-Roundup: Kreditversicherer, Dividenden, Axa

    Großbritannien hat eine staatliche Garantie für Kreditversicherer beschlossen. Über den 10 Mrd. Pfund-Schutzschirm können die Gesellschaften Geschäft rückwirkend zum 1. April beim Staat rückversichern. Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa hält an ihrem Standpunkt fest, dass Versicherer angesichts der Corona-Pandemie auf Dividenden verzichten sollten. Der französische Versicherer Axa hat sich mit 200 Restaurantbesitzern über Zahlungen für Betriebsunterbrechungen geeinigt. Mit entsprechenden juristischen Auseinandersetzungen haben auch Allianz und Zurich zu tun. … Lesen Sie mehr ›

  • Versicherungsmonitor-Update: Die Corona-Krise

     Schwerpunkt  Am Donnerstag kommt Deutschland auf 184.472 gemeldete Infektionen, 8.627 Menschen sind hierzulande bislang an dem Virus gestorben, meldet die Johns Hopkins-Universität. Hier finden Sie die Versicherungsmonitor-Artikel über die weltweite Verbreitung des Corona-Virus und die Auswirkungen auf Versicherer im In- und Ausland. Die neuesten Berichte aus dem Versicherungsmonitor: Großbritannien hat eine staatliche Garantie für Kreditversicherer beschlossen (4. Juni). Axa halbiert die Dividendenauszahlung (3. Juni). Die Signal Iduna geht davon aus, dass die Schäden aus der Betriebsschließungsversicherung marktweit um den … Lesen Sie mehr ›

  • VM NewsQuiz Nr. 87

    VM NewsQuiz Nr.87 Insurance Quiz

    Die ersten Lockerungen nach Einbruch der Covid-19-Pandemie haben stattgefunden, verwaiste Büros werden nach und nach wieder von Mitarbeitern belebt. Wie hat laut Hepster-Gründerin Hanna Bachmann die Corona-Krise bei den Menschen zu einem Umdenken geführt? Diese und viele weitere Antworten gibt es im VM NewsQuiz Nr. 87. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

  • In eigener Sache: Digitalisierung mit Corona-Turbo

    „Digitalisierung: Nichts bleibt, wie es war“ – das ist der Titel des aktuellen gedruckten Dossiers des Versicherungsmonitors. Alles muss sich wandeln – aber wie? Welche Stoßrichtung schlagen die Insurtechs aktuell ein? Wie viel Zeit bleibt Versicherern noch, sich bei Ökosystemen in Stellung zu bringen? Klar ist, dass sich die Branche beeilen muss. Die Krise wirkt wie ein Digitalisierungsturbo. Versicherer, Makler und Insurtechs müssen jetzt digital und vernetzt mit Kunden und Partnern interagieren. Das Jahr 2020 könnte die Branche bei der … Lesen Sie mehr ›

  • Langsam zurück ins Büro

     Exklusiv  Noch haben die meisten Gesellschaften den größten Teil der Belegschaft im Homeoffice. Doch die ersten Angestellten kehren nach fast drei Monaten erzwungener Abwesenheit zurück. Dabei gibt es durchaus unterschiedliche Ansätze. Während die Allianz Deutschland in Stufe eins ihres Rückkehrplans 20 Prozent der 26.000 Mitarbeiter zurück ins Büro holen will und die weiteren Stufen vorbereitet, bleibt die Generali bis zum 1. September bei der Linie, dass die meisten Mitarbeiter zuhause arbeiten sollen. Der Versicherungsmonitor hat Allianz, Aon, Ecclesia, Ergo, … Lesen Sie mehr ›

  • VM NewsQuiz Nr. 86

    VM NewsQuiz Nr.85 Insurance Quiz

    Fusionen sind bei vielen Arbeitnehmern gefürchtet, da sie meist für die Senkung von Personalkosten durch den Abbau von Stellen sorgen.  Aber auch Unstimmigkeiten über zukünftige Funktionen von Vorstandsmitgliedern können daraus entstehen. Wer verlässt die Provinzial Nordwest aufgrund der geplanten Fusion mit der Provinzial Rheinland? Diese und viele weitere Antworten gibt es im VM NewsQuiz Nr. 86. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

  • Corona-Roundup: Allianz Care, Peugeot, Eiopa

    Internationale Krankenversicherungspolicen sind in dieser Zeit besonders gefragt. Allianz Care, das zu Allianz Partners gehört, hat seit Ausbruch der Pandemie in Deutschland mehr als doppelt so viele Einzelverträge verkauft wie sonst üblich. Außerdem: Restschuldversicherungen werden für immer mehr Autohersteller zum Marketinginstrument. Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa veröffentlicht wichtige Zinsinformationen nicht mehr wöchentlich, sondern künftig nur noch alle 14 Tage. Und das US-amerikanische Insurance Information Institute startet eine Informationskampagne und begegnet so Forderungen nach nachträglicher Deckung von Betriebsunterbrechungsschäden. … Lesen Sie mehr ›

  • VM NewsQuiz Nr. 85

    VM NewsQuiz Nr.85 Insurance Quiz

    Viele Berufsbezeichnungen haben sich in den vergangenen Jahren verändert. Die Krankenschwester ist nun die Gesundheits- und Krankenpflegerin, der Großhandelskaufmann wurde zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel, und der Versicherungsvermittler wird scheinbar zum „Insurancer”. Wie heißt die Kampagne des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft, um Nachwuchs für die Versicherungsbranche zu rekrutieren? Diese und viele weitere Antworten gibt es im VM NewsQuiz Nr. 85. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! … Lesen Sie mehr ›

  • Corona-Roundup: GVNW, Kreditversicherer, Airmic

    Nachdem schon etliche Großveranstaltungen wie das Rückversicherungstreffen in Monte Carlo abgesagt worden sind, hat jetzt auch der Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft sein Symposium Anfang September in München gestrichen. Stattdessen will er virtuelle Vorträge und Diskussionen anbieten. In Großbritannien hat die Regierung unterdessen eine staatliche Rückversicherungslösung für Kreditversicherer angekündigt. Die britische Risikomanagervereinigung Airmic fordert derweil Industrieversicherer nachdrücklich zu einem kundenfreundlicheren Verhalten auf. Hintergrund ist die Weigerung, Betriebsschließungsschäden zu übernehmen. Das erhitzt auch anderorts die Gemüter. … Lesen Sie mehr ›

  • Corona-Roundup: IAIS, Allianz, Willis Re

    Versicherer sollen zügig Corona-bedingte Schäden auszahlen, sofern Pandemien in den Verträgen als versichertes Risiko aufgelistet sind. Sind sie es nicht, stehen die Unternehmen auch nicht in der Pflicht zu zahlen, betont die Internationale Vereinigung der Versicherungsaufsichtsbehörden IAIS. Außerdem: Bei der Allianz kehren die ersten Mitarbeiter zurück in ihre Büros. Der Rückversicherungsmakler Willis Re fordert eine raschere Platzierung bei den Erneuerungsrunden in der Rückversicherung. Die Ratingagentur Moody’s senkt den Ausblick für Scor auf negativ. Partner Re verzeichnet im ersten Quartal einen … Lesen Sie mehr ›

  • Zeitreise: Munich Re, Allianz, Axa und Euro-Bargeld

     Vor 20 Jahren  In unserer Zeitreise erinnern wir an wichtige Ereignisse aus der Geschichte der Versicherungsbranche. Heute geht es um den Beginn der Entflechtung von Munich Re und Allianz, den Führungswechsel bei der Axa in Paris und den Autoversicherungsmarkt, auf dem der HDI höhere Preise durchsetzen wollte. … Lesen Sie mehr ›

  • VM NewsQuiz Nr. 84

    VM NewsQuiz Nr.84 Insurance Quiz

    Es gibt erfreuliche Nachrichten in Bezug auf Covid-19: Die Zahl der Neuinfizierten ist seit dem Lockdown vom 23. März 2020 laut Robert Koch-Institut zurückgegangen. Das machte die Lockerungen durch die Regierung möglich. Viele Unternehmen sehnen sich danach, sie kämpfen um ihre Existenz. Die meisten Versicherer  sehen sich dagegen in einer stabilen Position bei der Krisenbewältigung. Die konkreten Krisenauswirkungen werden sich erst im Laufe des Jahres in den Ergebnissen der Versicherer zeigen. Oliver Bäte nutzte dabei einen Vergleich aus der Meteorologie. … Lesen Sie mehr ›

  • Corona-Roundup: Allianz, R+V, Wirth

    Eine Londoner Crêperie klagt gegen die Allianz. Sie ist der Ansicht, dass pandemiebedingte Schäden von der Betriebsschließungspolice gedeckt sein müssten. Die R+V hat das Neugeschäft ihrer 2014 auf den Markt gebrachten privaten Arbeitslosen-Versicherung geschlossen, weil das Risiko von Arbeitslosigkeit durch die Corona-Krise gestiegen ist. Die Anwaltskanzlei Wirth bietet die Zusammenarbeit mit dem Prozessfinanzierer Omni Bridgeway an, wenn es um die Durchsetzung von Zahlungen bei Betriebsschließungsschäden geht. Die HDI Versicherung bietet Bestandskunden, die in systemrelevanten Berufen arbeiten, ab sofort bis Ende … Lesen Sie mehr ›

  • Corona-Roundup: Eiopa, Helvetia, Vermittler

    Die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa hat aufgrund der Corona-Krise den Zeitplan für den Solvency II-Review um ein halbes Jahr nach hinten geschoben. Statt am 30. Juni 2020 will sie jetzt erst Ende Dezember der Europäischen Kommission Vorschläge für die Überarbeitung des Aufsichtsregimes unterbreiten. Unterdessen bietet die Helvetia Schweizer Restaurants an, 50 Prozent der Betriebsschließungsschäden zu zahlen. In Österreich warnen Vermittler, solche Kompromissangebote anzunehmen. Ein staatlicher Zwang, nicht versicherte Betriebsunterbrechungsschäden zu zahlen, würde US-Versicherer an den Rand der Insolvenz bringen, hat A.M. … Lesen Sie mehr ›