Streit um neue Versicherungsvertriebe

Die Maklerverbünde BCA, Charta, germanBroker.net und VEMA kritisieren Versicherer, die eigene Organisationen aufbauen. Das sei „Etikettenschwindel“. „Die Unabhängigkeit der Vermittler ist unter solchen Dächern nicht gegeben“, sagte Charta-Vorstand Hans-Wilhelm Zeidler. Im Vertrieb verlagern sich die Gewichte weg von Vertretern hin zu Maklern, kleine Makler schließen sich Verbünden an. Einige Versicherer gründen eigene Verbünde – WWK hat den 1:1 Assekuranzservice, Gerling die Clarus und der Deutsche Ring eine Mehrheit an Alvecon. Wer dort andocke sei kein Makler, sondern Vertreter, so Zeidler.

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit