Montross führt Kölnische Rück

Die Kölnische Rück, das älteste Rückversicherungsunternehmen der Welt, wird künftig vom Konzernchef der Muttergesellschaft Gen Re geführt. Franklin Montross, 52, wird am 1. April Vorstandssprecher in Köln, zusätzlich zu den Funktionen als Chairman und Chief Executive von Gen Re. Der US-Rückversicherer gehört zur Unternehmensgruppe von Warren Buffett. Bei der Kölnischen Rück löst Montross Peter Lütke-Bornefeld ab, der mit 62 und nach 16 Jahren an der Spitze der Unternehmens in den Ruhestand geht. Lütke-Bornefeld, der im Nebenberuf Rinder auf seinem Hof in Westfalen züchtet, wird ein Aufsichtsratsmandat bei der Kölnischen Rück wahrnehmen. Beim Finanzvertrieb MLP ist er Aufsichtsratsvorsitzender. Montross‘ Ernennung spiegelt die enge Einbindung der Kölnischen Rück in den Gen-Re-Konzern wider. Als Montross‘ Stellvertreter in der Rolle des Vorstandssprechers agiert künftig Winfried Heinen, 49. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland


Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit