Analysten zweifeln an Allianz-Aktie

Die Investmentbank JP Morgan Cazenove hat ihre Empfehlung für die Aktie der Allianz von „übergewichten“ auf „neutral“ gesenkt. Zum Teil ist das ein Ergebnis der starken Kurssteigerungen der letzten Monate, der Markt habe jetzt das Potenzial der Aktie eingepreist, argumentieren die Analysten. Sollte der Konzern für 2015 kein höheres Gewinnziel nennen, könnte der Aktienkurs kurzfristig sinken. Gleichzeitig macht sich JP Morgan Sorgen um den Kapitalbedarf der Lebensversicherer der Allianz. Besonders bitter: JP Morgan erhöhte gleichzeitig die Empfehlung für die Aktie des Rivalen Axa von „untergewichten“ auf „übergewichten“.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit