Zinspolitik: Versicherer müssen handeln

Herbert Frommes Kolumne: Die Europäische Zentralbank kauft für 1,1 Billionen Euro Staatsanleihen auf. Damit ist klar, dass das niedrige Zinsniveau zumindest mittelfristig bleibt. Die Entscheidung stößt auf heftige Kritik deutscher Versicherer und Rückversicherer. Das nützt wenig: Der Druck auf die Branche nimmt zu, die Lebensversicherung in der bisherigen Form ist nicht zu halten. Auch die Schaden- und Unfallversicherer bleiben von der Entwicklung nicht unberührt.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

 


Kategorien: Allgemein, Herbert Frommes Kolumne, Kommentare, Top News

Diskutieren Sie mit