VW-Schadenersatz: Arag streitet mit Anwälten

Die Arag hat bereits 1.000 Anfragen von Kunden, die juristisch gegen Volkswagen oder einzelne Händler wegen des Abgasbetrugs vorgehen wollen oder die eine Klage gegen VW aus aktienrechtlichen Gründen erwägen. In der Regel gewährt der Versicherer Deckung, nicht jedoch bei angestrebten Klagen auf Neuwagen gegen die Händler. Die hält er für aussichtslos, sagten Vorstände bei einer Pressekonferenz des Versicherers. Außerdem erläuterte der Vorstand neue Produkte wie das zusätzliche Arbeitslosengeld und das gerade genehmigte interne Solvency II-Teilmodell.

Weiterlesen Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit