Ratingagenturen strafen AIG ab

Auf die Ankündigung des US-Versicherungsriesen AIG, seine Schadenreserven für Altlasten um 3,6 Mrd. Dollar aufzustocken, haben mehrere Ratingagenturen negativ reagiert. Moody’s stufte die Schaden- und Unfallsparte von AIG herab, A.M.Best will den Versicherer streng beobachten. Die betroffenen Versicherungsverträge liegen zum Teil zehn Jahre und mehr zurück. Auch die Ankündigungen von AIG, sparen zu wollen und Teile des Konzerns zu verkaufen, kam bei den Ratingagenturen nicht gut an.

Weiterlesen Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Industrieversicherung, Nachrichten, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit