Anlagepolitik der Allianz in der Kritik

Die Allianz muss sich erneut Kritik an ihrer Investmentpolitik stellen. Ein aktueller Bericht des Vereins Facing Finance stellt 20 global agierende Unternehmen vor, die Menschenrechtsverletzungen oder andere Verstöße gegen etablierte Standards zu verantworten haben. Laut Facing Finance unterhält die Allianz zu jedem von ihnen finanzielle Beziehungen. Zwar lobt der Verein die Entscheidung der Allianz, sich aus Investments in Kohle weitgehend zurückzuziehen, fordert aber weitergehende Maßnahmen.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Analyse, Industrieversicherung, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit