De Castries: „Axa war nie gewöhnlich“

Thomas Buberl wird ab 1. September die Axa-Gruppe leiten. Henri de Castries geht früher als erwartet in den Ruhestand. Im Interview mit dem Versicherungsmonitor sprachen beide über die Berufung eines Deutschen an die Spitze des französischen Konzerns, die anstehenden Aufgaben für den neuen Chef und die Rolle, die Axa bei der Konsolidierung der Branche spielen soll.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Analyse, Nachrichten, Top News, Versicherer, Versicherer

Diskutieren Sie mit