Heilmittel sind für PKV-Unternehmen besonders teuer

Privatpatienten werden für Physiotherapeuten, Logopäden und andere Heilmittelerbringer immer attraktiver. Der Mehrumsatz, den die privat Krankenversicherten den Therapeuten im Vergleich zu Kassenpatienten bringen, hat sich im Jahr 2014 um 1,8 Prozent auf 953 Mio. Euro erhöht. Das zeigt eine aktuelle Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der PKV. Für die einzelnen Praxen hat sich danach die Behandlung der Privatpatienten rein rechnerisch mit einem Plus von 14.300 Euro niedergeschlagen.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit