VGH: Kostenquote von 24 Prozent bis 2020

Der öffentliche Versicherer VGH konnte seinen Umsatz in der Schaden- und Unfallversicherung 2015 steigern, in der Lebensversicherung ging das Beitragsvolumen leicht zurück. Vorstandschef Hermann Kasten zeigte sich mit den Ergebnissen angesichts der Niedrigzinsen und weiteren Herausforderungen zufrieden. So gelang eine Absenkung der Kosten bei der Tochter Brandkasse. Kasten kündigte weitere Kostensenkungen in der Sparte bis 2020 an. So sollen die rückläufigen Renditen aus der Kapitalanlage aufgefangen werden.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Nachrichten, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit