Knip: Start-ups werden bald zu Risikoträgern

Versicherungs-Start-ups werden sich nicht mehr lange mit der Rolle als Makler zufriedengeben­­, glaubt Dennis Just, Gründer und Geschäftsführer des Schweizer Onlinemaklers Knip. Bald wird es Insurtechs geben, die in das Kerngeschäft der Versicherer, die Risikoübernahme, einsteigen, sagte er auf einer Start-up-Konferenz in Köln. Bevor es im Versicherungsgeschäft zur lange beschworenen Disruption durch die neuen Konkurrenten kommt, müssen die Start-ups das eingestaubte Geschäft auf Vordermann bringen, sagte Just. Abstauben und neu denken ist seine Devise.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Makler, Nachrichten, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit