Autorenarchiv

Anna Gentrup, geboren 1987, schreibt über die Versicherungsbranche und koordiniert als Chefin vom Dienst die Produktion und Entwicklung von „Herbert Frommes Versicherungsmonitor Premium”

  • Finanzchef24 verliert Geschäftsführer

     Leute – Aktuelle Personalien  Das Gewerbeversicherungs-Vergleichsportal Finanzchef24 verliert mit Moritz Winter (Bild) erneut einen Geschäftsführer. Winter, 33, hat das Unternehmen Ende Juni verlassen, berichtete Finanz-Szene.de. Es soll Meinungsverschiedenheiten mit dem Co-Geschäftsführer Benjamin Papo gegeben haben. Papo dementierte das gegenüber dem Versicherungsmonitor. Außerdem: Mathias Zingg wird Marketingleiter bei der Baloise Schweiz. Er hatte zuvor den Schadenbereich geleitet. Bei Aspen Re tritt Julien Mollinier am Standort Zürich als Europachef an. Jonathan Hewitt übernimmt bei Trans Re die Leitung der neuen Europa-Zentrale … Lesen Sie mehr ›

  • Nürnberger mit Sozialpartner-Kooperation

  • Eiopa warnt vor angespannter Finanzlage

    Die Finanzen von Versicherern und Pensionsfonds werden weiter unter Druck kommen, erwartet die europäische Versicherungsaufsicht Eiopa. Die Lage habe sich in den vergangenen Monaten nochmals verschärft. Das Marktumfeld lasse nur relativ geringe Erträge zu, was auf die Profitabilität und Solvenz der Unternehmen drücke, schreibt Eiopa im aktuellen Bericht zur Finanzstabilität. Die Aufsicht will die Aktivitäten der Unternehmen genau im Blick behalten. Vor großen Herausforderungen sieht Eiopa die Versicherer bei Klima- und Cyberrisiken – sie seien mitunter schwer zu erkennen und … Lesen Sie mehr ›

  • AGCS mit neuer Personalchefin

     Leute – Aktuelle Personalien  Der Industrieversicherer der Allianz, Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS), bekommt mit Melanie Gillig eine neue Personalchefin. Sie tritt die neue Position zum 1. Januar 2020 an. Die 40-Jährige folgt auf Dot Cownie, die in den Ruhestand geht. Außerdem: Bei der Generali Deutschland tritt Roland Stoffels am heutigen Montag die Nachfolge von County Chief Insurance Officer P&C Ulrich Rieger an. Bei der Signal Iduna-Gruppe ist Torsten Uhlig neuer Vertriebsvorstand, er folgt in dieser Position auf … Lesen Sie mehr ›

  • Pfingst-Unwetter kosten halbe Milliarde Euro

  • Neodigital baut Digitalprozess mit Mr. Money

  • Allianz beteiligt sich an New Yorker Wolkenkratzer

    Allianz Real Estate, der Immobilien-Zweig des Münchener Allianz-Konzerns, hat einen Anteil von 49 Prozent an einer Einheit des New Yorker Bürogebäudes „30 Hudson Yards“ erworben, die 26 Stockwerke umfasst. Dafür zahlte das Unternehmen umgerechnet 342 Mio. Euro, berichtet Reuters. Das Hochhaus ist mit 387 Metern Höhe einer der höchsten Wolkenkratzer der Metropole am Hudson River. Zwei Jahre zuvor hatte sich die Allianz bereits im benachbarten Hochhaus „10 Hudson Yards“ eingekauft. … Lesen Sie mehr ›

  • Cosmos Direkt straft schlechte Telematik-Fahrer

    Der Direktversicherer Cosmos Direkt verlangt im Telematik-Tarif „Betterdrive“ von sehr schlechten Autofahrern mitunter mehr Prämie, als sie im Basis-Telematiktarif ohne die Telematik-Auswertung hätten zahlen müssen. In einem Preisbeispiel ist die Differenz gering, dennoch ist der Aufschlag ein Novum in der Telematik-Autoversicherung. Andere Anbieter, darunter Allianz, Axa, HUK-Coburg und VHV, werben lautstark damit, dass selbst riskante Fahrer keinesfalls Zuschläge zahlen müssen. Umgekehrt sollen lediglich gute Fahrer von Rabatten in der Kfz-Versicherung profitieren können. Strafzuschläge für riskante Autofahrer könnten der Akzeptanz von … Lesen Sie mehr ›

  • Ping An: Portale haben Versicherungen ausgeweidet

    Ping An verfolgt bei Investments und Zukäufen eine klare Strategie. Der chinesische Versicherungsgigant baut digitale Ökosysteme auf, über die er Daten sammelt und für Kunden passgenaue Versicherungsangebote erstellt. Bald wird künstliche Intelligenz Kunden beraten, ohne dass sie einen Unterschied zum menschlichen Berater bemerken werden, sagt Donald Lacey, Chief Operating Officer des Ping An Global Voyager Fund, im Interview mit dem Versicherungsmonitor und der Süddeutschen Zeitung. Versicherer müssen sich jetzt neu erfinden, glaubt er. Sie hätten in der Vergangenheit bereits zu … Lesen Sie mehr ›

  • HUK: „Fahrer wollen sich überwachen lassen“

    Immer mehr Kfz-Versicherer versuchen sich an Telematik-Tarifen, die den Fahrstil oder die gefahrenen Kilometer bei der Prämienkalkulation berücksichtigen. Die neuen Daten-Tarife werden in sieben bis acht Jahren eine Marktdurchdringung von 25 Prozent erreichen, schätzt Jörg Rheinländer (Bild), Vorstandsmitglied der HUK-Coburg, auf der SZ-Fachkonferenz „KI und Data Analytics“ in München. „Der deutsche Autofahrer will sich überwachen lassen“, sagte er. Versicherer können mit Telematik einen Platz im Kfz-Ökosystem besetzen und aus Daten lernen, sagte Allianz-Vorstand Jörg Hipp. … Lesen Sie mehr ›

  • Versicherer im mühsamen KI-Training

    Unter Hochdruck arbeiten die Versicherer daran, ihre riesigen Datenbestände nutzbar zu machen. Es muss ihnen gelingen, die passenden Informationen zusammenzutragen und elektronisch bereitzustellen, damit moderne Algorithmen aus den Daten lernen können. Das soll die Prozesse beschleunigen und die Kosten senken. Noch ist dabei immens viel Handarbeit nötig, sagten Experten bei der SZ-Fachkonferenz KI und Data Analytics in München. Bei der Ergo gibt eine Studentin einem Chatbot Nachhilfe in der Kundenkommunikation, berichtete Ergo-Digitalchef Mark Klein. Der Mutterkonzern Munich Re hat einigen … Lesen Sie mehr ›

  • KI: Ohne Menschen geht es nicht

    Künstliche Intelligenz (KI) soll Versicherern dabei helfen, ihre Systeme zu verbessern und ihre Kosten zu senken. Algorithmen, die mitunter schneller bessere Entscheidungen treffen als der Mensch, schüren Sorgen: Ersetzt die Maschine in der Assekuranz bald die Menschen? Droht ein Kahlschlag bei den Arbeitsplätzen? Sicherlich werden durch die Digitalisierung Jobs verschwinden. Doch ohne den Menschen geht es trotz der neuen KI-Anwendungen nicht, waren sich Teilnehmer der SZ-Fachkonferenz KI und Data Analytics in München einig. „Was KI nicht kann, ist Empathie“, sagte … Lesen Sie mehr ›

  • Strumberger wird IT-Chef bei Morgen & Morgen

     Leute – Aktuelle Personalien  Beim Software- und Analysehaus Morgen & Morgen kommt Klaus Strumberger (Bild) neu in die Geschäftsführung. Er verantwortet ab Anfang Juli die Geschäftsbereiche IT und Mathematik. Strumberger war bis 2015 zehn Jahre Chief Information Officer beim Finanzvertrieb MLP. Außerdem: Die Ernennung von Christian Macht zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Versicherers Element ist beschlossene Sache. Er steht damit ab sofort an der Spitze der Vorstandsriege, zu der außerdem die Vorstände Wolff Graulich und Sascha Herwig gehören. … Lesen Sie mehr ›

  • Versicherer im Visier der Kartell-Wächter

    Deutsche Versicherer sollten die aktuellen Kartell-Prüfungen durch die EU-Kommission in Irland genau beobachten, raten Florian Huerkamp (Bild) und Marcel Nuys von der britischen Kanzlei Herbert Smith Freehills. Die Kommission untersucht derzeit, ob irische Kfz-Versicherer ihren Konkurrenten den Zugang zu einem Schadendaten-Pool verwehrt oder zumindest erschwert haben und ob ihnen dadurch Wettbewerbsnachteile entstanden sind. Die Kommission wird an dem Fall grundsätzlich aufzeigen, was europäischen Versicherern kartellrechtlich erlaubt ist und was nicht, erwarten die Juristen. Versicherer sollten jetzt aktiv werden und ihren … Lesen Sie mehr ›

  • Finleap bereitet Angriff auf Check24 vor

    Der Firmeninkubator Finleap plant einen Großangriff auf Vergleichsportale wie Check24. Branchenkreise bestätigten die Pläne, über die zuerst der Fachdienst Finanz-Szene.de berichtet hatte. Die Berliner bauen „das nächste große B2C-Unternehmen im Bereich Finance und Versicherungen in Deutschland“, heißt es in Stellenausschreibungen von Finleap. Über ausreichend finanzielle Schlagkraft dürfte Finleap verfügen. Internationale Investoren unterstützen das Unternehmen, darunter Chinas Versicherungsgigant Ping An. Auch deutsche Versicherer dürften an der Vorstellung Gefallen finden, dass ein neuer Konkurrent die Marktstellung von Check24 angreift. … Lesen Sie mehr ›