Gröhe: PKV braucht Lösungen für Niedrigzinsphase

Die privaten Krankenversicherer (PKV) müssen gemeinsam mit der Politik nach Wegen suchen, um die Auswirkungen der Niedrigzinsphase auf die Privatversicherten zu begrenzen. Das hat Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe auf dem Herbstfest der PKV in Berlin gesagt. Die Vergangenheit habe gezeigt, dass es der Branche nutze, wenn die rechtlichen Rahmenbedingungen für ein höheres Maß an Solidarität im System sorgten. Gröhe bekannte sich erneut zum dualen System der Krankenversicherung, der Wettbewerb bringe Vorteile für alle Versicherten, sagte er.

Weiterlesen Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit