BaFin genehmigt Arag Leben-Verkauf

Die Arag Leben darf an die Run-off-Plattform Frankfurter Leben verkauft werden. Das hat die Finanzaufsicht BaFin entschieden. Arag und die dem chinesischen Investor Fosun gehörende Frankfurter Leben hatten die Transaktion im vergangenen September vereinbart und seitdem auf die Genehmigung der BaFin gewartet. Für die Frankfurter Leben ist es bereits der zweite große Run-off-Deal. Insgesamt verwaltet das Unternehmen jetzt rund 450.000 Verträge mit Kapitalanlagen von rund 5 Mrd. Euro.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Aufsicht & Regeln, Nachrichten, Versicherer

Diskutieren Sie mit