Admiral verlängert Vertrag mit München

Der britische Autodirektversicherer Admiral hat den Mitversicherungsvertrag mit der Münchener Rück verlängert. Die Münchner agieren bei Admiral als Erstversicherer – machen also Geschäft mit Endkunden – und übernehmen dabei 65 Prozent der Admiral-Prämien und -Risiken. Ab 2007 wird dieser Prozentsatz jährlich um fünf Punkte zurückgefahren, 2011 sind es noch 40 Prozent. Gleichzeitig schloss Admiral mit Swiss Re und Partner Re Rückversicherungsverträge für zehn Prozent und 7,5 Prozent des Volumens. Admiral plant, 2007 das deutsche Geschäft mit einer Niederlassung in Köln aufzunehmen.

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit