Weg für Integration der Gerling Allgemeine frei

Die Talanx-Gruppe hat die wesentliche Hürde zur Integration des Industrieversicherers Gerling-Konzern Allgemeine Versicherung in die HDI Versicherung genommen. In einem Vergleich hat sich Talanx mit sämtlichen Klägern geeinigt, die gegen das Barabfindungsangebot im Zuge des Squeeze-Out-Verfahrens vorgegangen waren. Neben der von der Hauptversammlung 2006 beschlossenen Barabfindung von 5,47 Euro zahlt der Konzern jetzt zusätzlich 3,03 Euro für jede Aktie, die vor dem 1. März 2007 erworben wurde, für die anderen Aktien gibt es 2,53 Euro mehr. Nach Angaben eines Sprechers profitieren die meisten Aktionäre von dem höheren Angebot. Die Transaktion ist bereits ins Handelsregister eingetragen worden.

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Text ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit