Helvetia kauft Gan-Transportgeschäft

Der Schweizer Versicherer Helvetia übernimmt das Transportversicherungsgeschäft der französischen Gan Eurocourtage. Verkäufer ist der angeschlagene Versicherer Groupama. Das Maklergeschäft der Gan Eurocourtage hatte im Juni bereits die Allianz übernommen. Helvetia zahlt 39 Mio. Euro, kauft dafür aber nicht eine bestehende Versicherungsgesellschaft, sondern den Vertragsbestand mit einem Prämienvolumen von 166 Mio. Euro. Damit verdreifachen die Schweizer ihre Präsenz im französischen Transportversicherungsmarkt, wo sie bislang auf 83 Mio. Euro Prämie kommen. Der zum Genossenschaftslager gehörende Versicherer Groupama hatte sich mit einer expansiven Auslandsstrategie verhoben. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit