Der Teufel steckt im Detail

Meinung am Mittwoch: Für den Vergleich der Leistungskraft von Versicherern werden gerne Kennzahlen wie die Nettoverzinsung der Kapitalanlagen oder die Solvabilitätsquote herangezogen. Hier ist Vorsicht geboten. Denn eine isolierte Betrachtung einzelner Kennzahlen kann zu wenig sachgerechten Urteilen führen.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.