Teambrella: Peer-to-Peer-Versicherer vor dem Start

Versicherung ohne Versicherer – das will das russische Start-up Teambrella umsetzen. Über ein Peer-to-Peer-Konzept sollen sich die Nutzer gegenseitig versichern. Verwaltet wird das Geld mittels Blockchain-Technologie, sodass die Kunden die volle Kontrolle darüber behalten. Im Interview erklärt Mitgründer und Chef Alex Paperno, warum das Konzept erfolgreich sein wird und wieso er keine Probleme mit der Aufsicht befürchtet. Teambrella will im Januar 2017 in drei bis vier Märkten an den Start gehen, darunter Großbritannien und die USA.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.