Die Gesundheitsprüfung als Auslaufmodell

 Meinung am Mittwoch  Die Gesundheitsprüfung bei biometrischen Absicherungen ist eine Zumutung für potenzielle Kunden: Sie werden mit einer langen Liste an persönlichen Fragen zu ihrer medizinischen Vorgeschichte konfrontiert, die sie ohne medizinische Ausbildung und tiefe Aktenrecherche kaum beantworten können. Im Digitalzeitalter potenziert sich das Problem. Die Kunden sitzen allein vor dem Internet statt mit einem Berater zusammen, die Benutzung der Formulare der Versicherer auf dem Smartphone grenzt an Körperverletzung. Ein neues Verfahren der Risikobewertung muss her.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Kommentare, Meinung am Mittwoch