Ergo verkauft türkisches Sachgeschäft an Talanx

Die Ergo sortiert im Ausland weiter aus: Der Düsseldorfer Versicherer gibt sein türkisches Sachversicherungsgeschäft an Talanx ab. Der Hannoveraner Versicherer übernimmt von der Ergo International AG zu nicht genannten Konditionen das Unternehmen mit den Mitarbeitern, dem Kundenportfolio und der IT. Die Ergo hatte ihre Aktivitäten in der Türkei seit der Jahrtausendwende ausgebaut, zieht sich aber derzeit aus Märkten zurück, in denen sie keine Chance auf eine bedeutende Marktposition sieht. Talanx will langfristig zwei Drittel der Prämien in der Erstversicherung im Ausland erzielen – die Türkei spielt dabei eine große Rolle.

Weiterlesen:
Sie haben im Moment kein aktives Abo. Hier können Sie ein Abo abschließen.

Unseren Abo-Service erreichen Sie unter abo@versicherungsmonitor.de.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Diskutieren Sie mit