Schwierige Erneuerung in der Rückversicherung

Bei der Januar-Erneuerung in der Rückversicherung gab es laut Willis Re erhebliche Unterschiede bei den Preisen und der Kapazität abhängig von Region, Produkt, Schadenbilanz und der individuellen Kundenbeziehung. Deshalb hätten sich die Verhandlungen dieses Mal auch in die Länge gezogen, schreibt der Rückversicherungsmakler von Willis Towers Watson in seinem Bericht. Einige Verträge seien bis zum Jahresende nicht abgeschlossen worden. Als besonders schwierig hätten sich die Platzierung in den USA sowie die Verhandlungen in der Haftpflichtversicherung erwiesen.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Analyse, Industrieversicherung, Nachrichten, Versicherer, Versicherer