WTW-Fusion hat Konsequenzen für sieben Versicherer

Fünf Jahre nach dem Zusammenschluss des Beraters Towers Watson und des Maklers Willis könnte die Fusion für AIG und sechs weitere Versicherer endlich zu einem Abschluss kommen – allerdings nicht zu einem glücklichen. Ein Gericht in den USA hat einer Klage von Towers Watson gegen das Konsortium Recht gegeben. Bei ihm hatte Towers Watson damals eine M&A-Police abgeschlossen. Dadurch könnte die Fusion die sieben Versicherer mehrere Millionen Dollar kosten. Noch haben sie jedoch ein paar Tage Zeit, um Einspruch einzulegen.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Aufsicht & Regeln, Makler, Nachrichten, Top News, Versicherer