Mehr Lebensversicherer mit negativem Zinsergebnis

33 von 81 Lebensversicherern gelingt es nicht mehr, genug Rendite am Kapitalmarkt zu erzielen, um die Garantiezinsen gegenüber ihren Kunden zu decken. Insgesamt fehlten den Anbietern im vergangenen Jahr über 1 Mrd. Euro, hat der Versicherungsberater Zahl & Recht berechnet. Das sind 36 Prozent mehr als 2019, als erst 24 Gesellschaften ein negatives Zinsergebnis aufwiesen. Da die Anbieter Defizite beim Zinsergebnis mit dem Risikoergebnis ausgleichen können, macht sich die Finanzaufsicht BaFin keine Sorgen um die Erfüllbarkeit der Verpflichtungen der Anbieter.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Aufsicht & Regeln, Nachrichten, Top News, Versicherer