Credit Suisse will Milliarde von Greensill-Versicherern

Nachdem die Schweizer Bank Credit Suisse im September 2021 einen ersten Schadenfall im Zusammenhang mit der Greensill-Pleite gemeldet hatte, hat das Unternehmen mittlerweile weitere Ansprüche bei den Kreditversicherern eingereicht. Insgesamt haben sie ein Volumen von 1,17 Mrd. Dollar (1,03 Mrd. Euro). Außerdem bereitet die Bank eine Klage gegen die Softbank vor.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer