Die Gothaer baut radikal ab

 Exklusiv  Rund um die Pandemie spielt das Homeoffice eine große Rolle. Was zuvor nicht für möglich gehalten wurde, funktionierte dann doch relativ problemlos. Jetzt stehen die Versicherer vor einer neuen Herausforderung: Die Mitarbeitenden wollen nicht wieder ins Büro zurück, zumindest nicht in Vollzeit. Die Gothaer reagiert auf diesen Trend mit einem radikalen Schritt und schafft das Büro komplett ab. Sie stellt auf 100 Prozent Homeoffice um. Nachtrag vom 1. April 2022 14:38 Uhr: Die Gothaer wird nicht das Büro abschaffen und ins Homeoffice umziehen. Es handelt sich um einen Aprilscherz des Versicherungsmonitors.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.