Insolventes Insurtech Vantik findet keine Investoren

Für das Altersvorsorge-Start-up Vantik aus Berlin ist es endgültig aus. Gründer Til Klein hatte nach der Insolvenzanmeldung noch gehofft, Investoren von seinem Unternehmen überzeugen zu können. Dieser Versuch ist gescheitert. Am Montag kündigte Vantik an, Mitte Oktober den Geschäftsbetrieb einzustellen. Profitieren davon wollen die beiden Fintechs Vivid und Evergreen.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.