Tory-Hoffnung hat britische Aufsicht im Visier

Die potenzielle nächste Premierministerin des Vereinigten Königreichs, Liz Truss, will die wichtigsten Finanzregulatoren des Landes reformieren. Sollte sie die Regierungsverantwortlichkeiten übernehmen, will sie die drei Aufsichtsbehörden FCA, PRA und PSR zusammenlegen. Truss‘ Konkurrent im Rennen um die Nachfolge von Boris Johnson kritisiert die Pläne.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.