Autorenarchiv

Friederike Krieger, geboren 1980, schreibt vor allem über Industrie- und Rückversicherungsthemen. Sie ist Chefredakteurin von "Herbert Frommes Versicherungsmonitor Premium"

  • Verlängerung für Karuth-Zelle und Townsend

     Leute – Aktuelle Personalien  Die Allianz hat die Verträge für die Vorstände Barbara Karuth-Zelle und Christopher Townsend bis zum Dezember 2028 verlängert. Zelle wird weiterhin als Group Chief Operating Officer tätig sein, Townsend verantwortet neben den Global Insurance Lines, der Global Commercial Insurance und der Rückversicherung die angelsächsischen Märkte, Iberien, Lateinamerika, den Nahen Osten und Afrika. Auf beide warten herausfordernde Aufgaben. … Lesen Sie mehr ›

  • Chefwechsel bei der Ideal

    Rainer Jacobus

     Leute – Aktuelle Personalien  Nachdem er im vergangenen Jahr noch die Übernahme von Mylife und Honorarkonzept gestemmt hatte, geht der langjährige Ideal-Vorstandschef Rainer Jacobus jetzt in den Ruhestand. Ab Anfang Juli wird sein Vorstandskollege Maximilian Beck die Geschicke des Unternehmens lenken. Zudem hat der Berliner Lebensversicherer, der für seine hohen Überschussbeteiligungen bekannt ist, Finanzchefin Madeleine Bremme in den Vorstand berufen. … Lesen Sie mehr ›

  • Sapiens expandiert in die Lebensversicherung

  • Mehr Versicherungsschutz für die Ukraine

    Auf der Londoner Konferenz der Geberländer für den Wiederaufbau der Ukraine wollen auch Versicherer und Makler nicht abseitsstehen – und haben Projekte vorgestellt, die mehr Versicherungsschutz für Investitionen in das kriegsversehrte Land ermöglichen sollen. Während Marsh einen Plan für einen staatlich-privaten Pool für Kriegsrisiken entwickelt hat, wollen Konkurrent Aon und Lloyd’s mehr Rückversicherungskapazitäten für Produktions- und Baurisiken organisieren. … Lesen Sie mehr ›

  • Umstrittene Pflichtversicherung

    Bei ihrem Treffen vergangene Woche hatten Bundesländer und -regierung die Entscheidung über die Einführung einer Pflichtversicherung vertagt und verabredet, noch einmal sämtliche Optionen zu prüfen. Die Fronten sind allerdings verhärtet. Die Ablehnung der FDP ist nach wie vor stark, wie eine aktuelle kleine Anfrage im nordrhein-westfälischen Landtag zeigt. Der Abgeordnete Werner Pfeil warnt darin vor hohen Belastungen für Bürger und Landeshaushalt durch eine Pflichtversicherung. … Lesen Sie mehr ›

  • Fidelis geht an die Börse

  • Klimawandel verdoppelt Prämienanpassungsbedarf

    Die steigende Inflation macht höhere Preise in nahezu allen Versicherungssparten nötig. Allerdings ist das nur ein Treiber für Prämiensteigerungen. Der Klimawandel führt zu einer Verdopplung des jährlichen Prämienanpassungsbedarfs, hat der Makler Aon berechnet. Hauptschadentreiber sind dabei in Deutschland die zunehmenden Überschwemmungen. Hagel und Winterstürme spielen nur eine untergeordnete Rolle. Die Lage auf dem Rückversicherungs-, Retrozessions- und Versicherungsverbriefungsmarkt entspannt sich dagegen etwas. … Lesen Sie mehr ›

  • PSV warnt vor Risiken bei Rentnergesellschaften

    Immer mehr Unternehmen entscheiden sich dazu, ihre Pensionsverpflichtungen auf sogenannte Rentnergesellschaften auszulagern und an eine kommerzielle Kapitalanlagegesellschaft zu verkaufen. Dem Pensions-Sicherungs-Verein (PSV), der Betriebsrenten gegen Insolvenzen absichert, ist das nicht ganz geheuer. Er fürchtet, zur Kasse gebeten zu werden, wenn sich solch eine Gesellschaft verspekuliert und pleitegeht. Unzufrieden zeigte sich der Verein auf seiner Mitgliederversammlung auch mit den Pensionskassen. Obwohl Unternehmen Pensionskassenzusagen seit 2021 beim PSV melden müssen, haben das anscheinend noch nicht alle gemacht. … Lesen Sie mehr ›

  • Pensionen und Lebenspolicen

     Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Mitgliederversammlung des Pensions-Sicherungs-Vereins und der Marktausblick der Ratingagentur Assekurata zur Lebensversicherung … Lesen Sie mehr ›

  • Bitte zieht einen Schlussstrich!

     Kommentar  Die Diskussion um eine Pflichtversicherung gegen Elementarschäden ist ein Evergreen, der regelmäßig aufpoppt. Aktuell ist das Thema durch die Konferenz der Regierungschefs, die auf eine solche Absicherung drängen, wieder auf der Agenda. Ich verfolge die Debatte auch schon seit vielen Jahren. Ohne eine Pflichtversicherung wird es nicht gelingen, endlich einen Schlussstrich zu ziehen und eine Lösung für das Problem unversicherter Häuser zu finden. … Lesen Sie mehr ›

  • Howden kauft Northern Lloyd

    Die Konsolidierungswelle im Maklermarkt läuft auf Hochtouren. Kurz nachdem Tobias Warwegs GGW-Gruppe den Zukauf des dänischen Assekuradeurs Balticfinance verkündet hat, meldet auch der britische Makler Howden einen wichtigen Zukauf im Transportversicherungsbereich. Er übernimmt den Schiffsversicherungsmakler Northern Lloyd mit Sitz in Bremen und Hamburg. Damit will Howden zum Marktführer im Marinegeschäft in Deutschland aufsteigen und gleichzeitig die Spezialisierung in Schlüsselmärkten vorantreiben. … Lesen Sie mehr ›

  • Klimarisiken müssen versicherbar bleiben

    Trotz der steigenden Schäden durch Naturkatastrophen halten Experten es für äußerst wichtig, dass die Klimawandel-Risiken auch künftig vor allem privatwirtschaftlich abgesichert werden. Wenn die Branche das Thema nicht händeln könne, müsse der Staat einspringen und das sei die allerschlechteste Lösung, sagte R+V-Vorstand Christoph Lamby beim Marktforum des Maklers Aon. Der ehemalige Wirtschaftsweise Peter Bofinger teilt diese Einschätzung dagegen nicht. Die Dekarbonisierung ist nicht das einzige Thema, dass die Versicherer umtreibt. … Lesen Sie mehr ›

  • Assekuradeure überflügeln Makler

    Assekuradeure sind im vergangenen fast doppelt so stark gewachsen wie Makler. Das zeigt eine aktuelle Studie der Analysefirma Insuramore über den weltweiten Markt der auch Managing General Agents, Managing General Underwriters oder Coverholders genannten Anbieter. Größter Anbieter von Assekuradeurs-Dienstleistungen ist das US-Unternehmen Brown & Brown, das im vergangenen Jahr die Grenze von 1 Mrd. Dollar Umsatz geknackt hat. Hierzulande hat die MLP-Tochter Domcura die Nase vorn. … Lesen Sie mehr ›

  • GDV begrüßt EU-Vorschlag zu ESG-Ratingagenturen

  • Chubb genehmigt 5 Mrd. Dollar-Aktienrückkauf