Exklusiv: Generali mit revolutionärer Unfallpolice

Der Generali-Konzern setzt bei den Telematik-Tarifen noch einen drauf: Während die Entwicklung von speziellen Angeboten in Zusammenarbeit mit dem südafrikanischen Gesundheitsdienstleister Discovery und seinem Vitality-Angebot auf vollen Touren läuft, hat das Unternehmen für den Bereich Unfallversicherung bereits ein fertiges Produkt. Mit der Marke UPP (Unfall-Präventions-Police) will die Gesellschaft punkten. Der Clou: Wer wenig ausgeht, zahlt weniger. Nachtrag vom 2. April 2015: Natürlich gibt es keine UPP-Policen. Es handelte sich um den Aprilscherz des Versicherungsmonitors.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

 

 


Kategorien: Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer

1 Antwort »

  1. Die nicht namentlich genannte Sprecherin dementierte in Teilen die Darstellung im Versicherungsmonitor entschieden: „Pizza- und Online-Bestelldienste kommen nach einer ersten Sichtung geeigneter Partner nicht in Frage, da der Kunde ihnen die Tür öffnen muss. Wir überlegen stattdessen, mit namhaften Kabelanbietern ins Geschäft zukommen.“ Kunden, die nachweislich mehr als 24 Stunden am Tag vor einem der in ihrem Haushalt verfügbaren Bildschirme sitzen würden, bekämen einen Rabatt auf die UPP von 120%.

Diskutieren Sie mit