Generali zu Systemrelevanz: „Logische Entscheidung“

Der italienische Versicherungsriese ist froh, nicht mehr auf der Liste der systemisch relevanten Versicherer zu stehen. Dadurch erspart sich der Konzern höhere Kapitalanforderungen. Für die ersten neun Monate des Jahres konnte Finanzchef Alberto Minali gute Zahlen verkünden. Der Nettogewinn stieg deutlich, auch bei den Prämieneinnahmen legte die Gruppe zu.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit