Munich Re: Mehr Schäden durch Naturkatastrophen

Naturkatastrophen haben 2016 weltweit Schäden in Höhe von 175 Mrd. Dollar verursacht, berichtet der Rückversicherer Munich Re. Das sei der höchste Wert seit vier Jahren. Mit 30 Prozent war erneut nur ein kleiner Teil versichert. Ein Grund dafür ist laut Munich Re, dass den Menschen in ärmeren Ländern oft schlicht das Geld für den Versicherungsschutz fehlt. Hier könnte das G7-Programm Insuresilience helfen, das 400 Millionen Menschen mit einem Einkommen von unter zwei Dollar am Tag mit einem Basis-Versicherungsschutz gegen Wetterereignisse versorgen soll. In der deutschen Naturkatastrophen-Bilanz sieht der Rückversicherer auch den Klimawandel am Werk.

Weiterlesen: Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können sie hier abschließen.

Kategorien: Allgemein, Analyse, Rückversicherer, Top News

Diskutieren Sie mit