Standard & Poor’s stuft Allianz-Ausblick hoch

Die Rating-Agentur Standard & Poor’s (S&P) hat ihren Ausblick für die Allianz AG von „Stabil“ auf „Positiv“ hochgesetzt. S&P könnte nun rasch auch das Allianz-Rating von „AA-“ hochstufen. Die Agentur führte „die Verbesserung in der operativen Entwicklung“ als Grund an. Das Rating ist für einen Versicherer wichtig, weil Großkunden und Makler dies zur Grundlage ihrer Entscheidung machen. Das Rating der Allianz-Tochter Dresdner Bank hatte S&P gestern von „A“ auf „A+“ erhöht. Der Ausblick könne sich wieder verschlechtern, sofern die Allianz die Ergebnisse ihrer Umstrukturierungen nicht liefere oder wenn Gewinne oder Risikoprofil sich verschlechterten.

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit