Analyse sieht Bilanzschwäche bei PKV

Nach einer in der Zeitschrift „Capital“ veröffentlichten Untersuchung sind nur wenige private Krankenversicherer (PKV) bilanziell gut für die Herausforderungen der Gesundheitsreform gerüstet. Geprüft wurden 38 Versicherer mit Blick auf Einnahmen aus Prämien und Kapitalanlagen, Kosten und Rücklagen. Nur sieben schnitten bei allen Kriterien gut ab. Von einer generellen Schwäche der Branche könne keine Rede sein, sagte dagegen der PKV-Verband.

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit