Atradius sucht Ausgleich in neuen Märkten

Der weltweit zweitgrößte Kreditversicherer Atradius rechnet wegen der rückläufigen Zahl von Firmenpleiten mit sinkenden Prämieneinnahmen und geringeren Gewinnmargen. Um gegenzusteuern will der niederländische Versicherer, der mit der spanischen Crédito y Caución fusioniert, verstärkt in neue Märkte gehen. 2006 stiegen die Prämieneinnahmen von Atradius um 1,7 Prozent auf 1,1 Mrd. Euro, der Gewinn nahm um 27,9 Prozent auf 105 Mio. Euro zu.

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit