Münchener Rück kauft in London zu

Die Münchener Rück hat für rund 50 Mio. Euro die britische MSP Underwriting mit 40 Mitarbeitern gekauft. MSP agiert im Lloyd’s-Markt, vor allem mit internationalen Sachversicherungspolicen, und arbeitet seit Längerem mit der Münchener Rück zusammen. In dem Markt ist der deutsche Konzern bereits mit der Tochter Watkins tätig, die auf Transportversicherung spezialisiert ist. Die MSP-Tochter Beaufort managt das Lloyd’s-Syndikat 318, das 2006 auf 197 Mio. Euro Bruttoprämie kaum. Der jüngste Zukauf folgt einer Reihe von Übernahmen und Neugründungen im Erstversicherungsmarkt, die Teil des Umbauprogramms „Changing Gear“ sind.

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Text ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit