Warren Buffett soll Chef von Gen Re entlassen

US-Staatsanwälte verlangen von Warren Buffetts Konzern Berkshire Hathaway, sich von Joe Brandon zu trennen, dem Chef der Rückversicherungstochter Gen Re. Andernfalls wollen sie die Ermittlungen gegen Gen Re ausweiten. Das berichtete das „Wall Street Journal“. Gen Re hatte 2000 zwei umstrittene Rückversicherungsverträge mit dem führenden US-Versicherer AIG geschlossen, die nach Ansicht der Behörden Scheingeschäfte waren und nur dazu dienten, den AIG-Aktienkurs zu stützen. Vier Gen-Re-Manager und ein AIG-Angestellter wurden in der Sache schon schuldig gesprochen. Brandon führt Gen Re seit 2001 und war vorher Finanzchef. Seit 2005 untersuchen die Behörden seine Rolle in der Affäre.

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit