Energiewende sorgt für Versicherungsbedarf

Die von der Regierung beschlossene Energiewende führt zu neuem Bedarf in der Absicherung von Industrierisiken. Vor allem beim Rückbau von Atomkraftwerken reichen bisherige Deckungen nicht aus, sagte Hans-Jürgen Allerdissen, Versicherungschef der Deutschen Bahn, auf einer Fachtagung in Düsseldorf: „Die aktuelle Situation wird Folgen für die Branche haben, denn es muss eine Lösung für die Versicherung des Rückbaus von Atomkraftwerken gefunden werden.“ Noch sei unklar, wer für Schäden beim Rückbau zuständig sei – der deutsche Atompool in Köln, in der Versicherer zusammengeschlossen sind, oder die Betreiber der Anlagen. Bei der Absicherung von Windparks auf See hingegen hat sich schon etwas bewegt. Deutsche Versicherer hatten dieses Risiko lange Zeit kaum angefasst, doch jetzt versichern sie auch die großen Offshore-Windparkprojekte.

Anne-Christin Gröger

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit