Expertenschelte für Solvency II

Harte Kritik am neuen Aufsichtsregime Solvency II für Versicherer übt Versicherungsanalyst Carsten Zielke von der französischen Großbank Société Générale. „Solvency II ist ein Konstrukt, das in der Weise nicht funktionieren kann“, sagte er vor Journalisten in Köln. „Es ist entstanden in Zeiten stabiler Zinsen, für die volatilen Zinsen ist es nicht geeignet.“ Solvency II sorge dafür, dass die Versicherer sich immer stärker auf Staatsanleihen aus EU-Staaten konzentrierten. „Dadurch gibt es keinen Inflationsschutz“, sagte Zielke, der den Versicherern zu Aktien und Immobilien rät. Auch die im Finanzausschuss des EU-Parlaments verabschiedeten Ausnahmeregeln kritisierte er. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit