Unverständliches Beharrungsvermögen

Statt unwirksame Klauseln aus ihren Bedingungen zu entfernen, lassen Versicherer sie oft bestehen – und setzen auf eine ergänzende Vertragsauslegung durch den Bundesgerichtshof. Dem scheint dieses Treiben nun zu bunt geworden zu sein.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.