Axa will Bäcker, Metzger und Friseure

Der Kölner Axa-Konzern tritt künftig mit neuen Vorstandsressorts an. In der Schaden- und Unfallversicherung wird das Gewerbe- und Industriekundensegment vom Privatkundengeschäft getrennt. Vorstandsvorsitzender Thomas Buberl will das Unternehmen gerade im Kleingewerbegeschäft auf Wachstum trimmen.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer