GDV: Stabile Solvenzquoten erwartet

Ende Mai müssen die Versicherer zum ersten Mal ihre Solvenzkennzahlen nach Solvency II öffentlich machen. Für den Markt erwartet der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), dass die Zahlen gegenüber dem 1. Januar 2016 stabil bleiben und damit besser ausfallen als die von der Bafin veröffentlichten Ergebnisse des ersten Quartals 2016. In der Diskussion um eine von der EU-Aufsicht Eiopa betriebene Absenkung der Ultimate Forward Rate plädiert Talanx-Finanzvorstand und GDV-Präsidiumsmitglied Immo Querner für eine Beibehaltung des jetzigen Wertes und eine Überprüfung erst im Jahr 2020.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Aufsicht & Regeln, Nachrichten, Top News, Versicherer