Die Lead-Maschine der Allianz

Das Problem haben viele Konzerne: vier oder fünf Vertriebswege, zahlreiche Online-Initiativen, Callcenter und Briefaktionen – und große Probleme, das alles zusammenzuhalten. Die Allianz Deutschland hat bemerkenswerte Lösungen für das übergreifende Lead- und Kundenmanagement gefunden. Dazu gehören der Verkauf von Online-Leads an die Vermittler für rund 10 Euro, die Einführung eines machtvollen Systems für das Customer Relationship Management und eine drastische Verlagerung der Medienausgaben. Die „Lead-Maschine“ des Konzerns arbeitet auf Hochtouren.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Analyse, Top News, Versicherer