Arag führt neue Rückwärtsdeckung ein

Die Düsseldorfer Arag führt einen Mietrechtsschutz ein, den Kunden nach dem Schadenereignis abschließen können. Die Police kostet deutlich mehr als der normale Mietrechtsschutz und muss für drei Jahre gekauft werden. Der Versicherer hat gute Erfahrungen mit einem Rückwärtsangebot beim Verkehrsrechtsschutz gemacht. Arag-Chef Paul-Otto Faßbender berichtete beim Pressegespräch auch über die Erfahrungen mit dem digitalen Rechtsdienstleister Justix. Mit dem Ergebnis des Jahres 2017, dem ersten Geschäftsjahr nach dem Verkauf des Lebensversicherers, ist der Konzern zufrieden.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.