Viersen: Tornado kostet Provinzial Rheinland Millionen

Die Provinzial Rheinland hat eine erste Schätzung zu den Schäden durch den Tornado abgegeben, der am Mittwoch die Stadt Viersen am Niederrhein getroffen hat. Der Versicherer rechnet für sich mit mehreren Millionen Euro. Rund 50 bei der Gesellschaft versicherte Gebäude wurden zum Teil massiv durch den Sturm beschädigt, hinzu kommen überflutete Keller, Blitz- und Überspannungsschäden sowie zahlreiche Hagelschäden an Autos. Im Laufe des Sommers könnten noch mehr Schäden durch Wirbelstürme auf die Versicherer zukommen, die „Tornadosaison“ habe gerade erst begonnen, warnt der GDV.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer