Britische Aufsicht warnt vor Krypto-Währungen

Die britische Finanzaufsicht warnt Versicherer und andere Finanzinstitute vor Krypto-Währungen. Sie bergen unter anderem ein Reputationsrisiko für die Firmen, da sie anfällig für Manipulation und Geldwäsche sind, schreibt Chef Sam Woods in einem Brief an die Chefs der Finanzunternehmen. Er ermahnt Versicherer und Banken, sich ihrer Verantwortung bei der Anlagepolitik bewusst zu sein und gibt konkrete Anweisungen für den Umgang mit Krypto-Anlagen. Unter anderem sollen die Unternehmen jede geplante Investition an die Aufsicht melden.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Aufsicht & Regeln, Nachrichten, Versicherer